//

Was Männer wollen

4.620915
Durchschnitt: 4.6 (153 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
was männer wollen

Diese Frage beschäftigt sehr viele Frauen seit jeher. Genauer müsste es deshalb eigentlich heißen: Was wollen Männer von Frauen? Stimmen die Klischees, dass Männer vornehmlich auf Geld, Macht und Sex fixiert sind und diese Spezies ansonsten eher durch Untreue und Verantwortungslosigkeit gegenüber dem weiblichen Geschlecht glänzt? Elbsenf wollte es genauer wissen und recherchierte zahlreiche Studien, Umfragen und Fachliteratur. Zum Abschluss der Recherche schauten wir dem männlichen Volk "auf's Maul", um herauszufinden, ob die theoretischen Ergebnisse mit der Realität übereinstimmen. Dazu befragten wir willkürlich Männer verschieder Alters- und Einkommensstufen und sehr unterschiedlichem Aussehen. 

Wollen Männer nur Frauen die schön und sexy sind?

Viele Frauen sind der Auffassung, dass Männer sich bevorzugt in wunderschöne Frauen verlieben und diese dann auf Händen tragen. Das ist eines der Klischees, die Sie getrost unter der Kategorie "Ammenmärchen" abbuchen können. Oft ist sogar das Gegenteil der Fall. Zwar reagieren Männer auf optische Reize stärker als Frauen, aber das ist für Männer noch lange kein Grund, stärkeres Interesse, sexuelles Begehren oder gar Liebe für eine Frau zu empfinden.  Viele der befragten Männer sagten sogar, dass sie schöne Frauen entweder für unerreichbar halten, schöne Frauen ihnen Angst machen, sie ein zu perfektes Äußeres einfach nicht mögen oder sie glauben, dass sie sich mit einer schönen Frau "zu viel männliche Konkurrenz ins Haus holen". Wobei mit der letzten Ansicht hier klar die Männer auf dem Holzweg sind. Denn fragt man Frauen, die unserem heutigen Schönheitsideal entsprechen, wie intensiv sie von Männern umworben werden, erntet man häufig nur ein müdes Lächeln und erhält die Auskunft, dass viele gucken, aber nur die wenigsten versuchen, ihnen zwischenmenschlich nahe zu kommen.

Glauben  Männer an "DIE TRAUMFRAU"?

Für die überragende Mehrheit der Männer gilt hier ein klares JA. In einer interessanten Studie zum Thema gaben von 1470 befragten Männern im Alter von 17 bis 80 Jahren 92 % an, dass sie an DIE TRAUMFRAU glauben. Unsere befragten Männer gaben an, keinen bestimmten Beispiel- Frauentyp im Kopf zu haben. Vielmehr ist  DIE TRAUMFRAU eine sehr individuelle und teils auch sehr idealisierte Vorstellung. Theoretisch  kommt für die Rolle der  TRAUMFRAU jede Frau, unabhängig von ihrem Äußeren,  in Frage. In wie weit sie diesem Idealbild in der Praxis entsprechen kann, hängt stark davon ab, wie gut sie die Bedürfnisse des Mannes erkennt und bereit ist, auf diese einzugehen und zu erfüllen.

Tipp: Werden Sie für Männer unwiderstehlich

"Starke" oder "Schwache Frau"- Welchen Typ Männer wollen

Es gibt unzähligen Studien zufolge verhältnismäßig wenig Männer, die sogenannte "schwache" Frauen bevorzugen. Dieser Typus Mann forciert gerne die emotionale und oft auch finanzielle Abhängigkeit der Frau von ihm, da er glaubt, die Partnerin damit "gesichert zu haben". Praktisch verlaufen solche Beziehungen meist problematisch und sind zum Glück nicht die Regel.

Die Mehrheit der Männer legt dagegen großen Wert auf die persönliche Selbständigkeit und emotionale Stabilität der Partnerin, teils auch unbewusst. Frauen, die den Mann ihrer Träume schon in der Kennenlernphase mit Kinderwünschen konfrontieren und ihn ständig mit Liebesschwüren und emotionaler Zuneigung überschütten, lösen im Mann Fluchtmechanismen aus. Ein Mann interpretiert zu stark offenbarte Emotionen einer Frau sehr oft als Schwäche, auch wenn diese tatsächlich gar nicht gegeben ist. Unbewusst hat ER Angst, dass die Frau nicht ohne ihn klarkommt und mehr Belastung als Erfüllung seines Lebens bedeutet. Die Folge ist häufig starke Distanzierung oder ein respektloser Umgang mit der Partnerin, insofern sie es überhaupt wird. 

Also was wollen Männer für einen Frauentyp? Die typische Karrierefrau ist es männlichen Aussagen zufolge eher weniger. Sie schreckt Männer oft ab und ist für den -meist wettbewerbsdenkenden Mann- schlichtweg unnötige Konkurrenz.

Frauen mit weiblicher, warmer Ausstrahlung, die ihren eigenen Kopf, ein eigenes Leben mit vielen Interessen und möglichst einer oder mehrer Leidenschaften haben, scheinen dagegen sehr schnell das männliche Interesse zu wecken. Die Ausfüllung des eigenen Lebens macht die Frau für den Mann auch dauerhaft sehr interessant und spricht den männlichen Eroberungsdrang immer wieder an. Männer lieben es, eine Frau immer wieder zu erobern, auch "die eigene" Partnerin über Jahre hinweg. Gibt sich eine Frau hingegen in einer Beziehung mehr und mehr auf und versucht ihrem Partner auch noch alles Recht zu machen, nährt sie nur die männliche Bequemlichkeit,  verliert aber mit großer Wahrscheinlichkeit den Respekt ihres Partners und damit die Grundlage für eine harmonische Beziehung.

Männer wollen Bestätigung

Männer wollen nicht nur Bestätigung, sondern sehnen sich sogar danach. Auch wenn Männer dies Frauen gegenüber nicht gerne zugeben.  Die überwiegende Mehrheit der Männer ist von Natur aus leistungsorientiert. Dafür wollen Männer Anerkennung und Bestätigung, am besten gleich für ihr bloßes Dasein. Je öfter, desto besser. Die Bestätigung und Wertschätzung von der eigenen Partnerin ist besonders wichtig. Hinter dem Lechzen nach weiblicher Bestätigung stehen typisch männliche Ängste wie kein guter Jäger/Ernährer zu sein oder nicht potent genug, bzw. ein schlechter Liebhaber zu sein. Dr. Michael Kaufman, Koryphäe der internationalen Männerforschung, beschreibt dieses Phänom so:  "Trotz der Macht, die Männlichkeit auch bedeute, sei sie ungeheuer zerbrechlich. Männer seien sich ihrer Männlichkeit permanent unsicher,  müssten sie immer unter Beweis stellen." (Ins Deutsche übersetzt aus: "The Construction of Masculinity and the Triad of Men’s Violence”, New York University Press)

Der Wunsch nach Bestätigung sinkt in der Regel mit wachsendem Selbstbewußtsein und Selbstwertgefühl. Aber die wenigsten Männer sind mit diesen Eigenschaften reichlich gesegnet. Für kluge Frauen ist das männliche Bedürfnis nach Bestätigung und Anerkennung seit jeher ein mächtiges Instrument, um die Beziehung zu steuern und ihren Traumfrauen- Status aufrecht zu erhalten. 

Tipp: Wie Sie IHN verliebt machen

Welche Kommunikation Männer wollen

was wollen männerDie Kommunikation von Männern unterscheidet sich von weiblicher Kommunikation vollends. So ist es kaum verwunderlich, dass selbige zwischen beiden Geschlechtern häufig zu Mißverständnissen, Frustration und sogar Resignation führt. Schon der Grund, warum Männer kommunizieren, ist ein gänzlich anderer als bei Frauen. Männer reden vornehmlich, um ihren Status und ihre Unabhängigkeit aufrecht zu erhalten. Ihre Kommunikation ist meist lösungsorientiert . Frauen reden überwiegend, um sich mitzuteilen und so Zugang zu einer Beziehungswelt  zu erhalten. Für eine Frau ist es sehr wichtig,  ihrem Partner Alltagserlebnisse mitzuteilen und an seinen  teilzuhaben.  Die Frau strebt mit dieser Kommunikation nach Intimität und Beziehungsfestigung.

Ganz anders jedoch der Mann. Er stellt Intimität und Stabilität einer partnerschaftlichen Beziehung gar nicht erst in Frage. Diese Dinge sind für ihn allein durch die Existenz seiner Partnerin gegeben. Sein Drang, der Partnerin Geschehnisse des eigenen Alltags mitzuteilen, hält sich oft sehr in Grenzen. Zu stark würde die bindungsorientierte Kommunikation der Frau ihn einbeziehen, natürlich auf Kosten seiner Unabhänigkeit. Häufige Nachfragen werden als "bohrend" empfunden und bedeutet für einen Mann den klaren Übertritt seiner Privatsphäre.
Viele Männer reagieren bereits auf gutgemeinte und wohlwollende weibliche Vorschläge mit Einleitungen wie "Hast du nicht Lust auf.....", Wollen wir heute nicht...." gereizt, da Männer solche Bezugsversuche als Überumpelung und gar als Bevormundung oder Befehl empfinden. Frau versteht dann meist nichts mehr.

Ähnlich verhält es sich mit männlichen Vorschlagsoffensiven. Männer pflegen gerne den direkten und aufs Wesentliche konzentrierten Sprachstil. Mit "Ich fahre jetzt in den Supermarkt!" meint Mann häufig "Ich fahre jetzt in den Supermarkt! Möchtest du mitkommen?". Obwohl Mann sich hier die direkte Frage an seine Partnerin spart, erwartet er irgendeine Reaktion von ihr. Bleibt diese aus, fährt er los, woraufhin sich die Frau ausgegrenzt fühlt und enttäuscht ist.

Nicht konkretisierte weibliche Wünsche sind für Männer ein absolutes No Go! Anhand eines typischen Beispiels, welches die Soziolinguistin Prof. Dr. Deborah Tannen in ihrem Buch: "Du kannst mich einfach nicht verstehen, Warum Männer und Frauen aneinander vorbeireden", verwendet, wollen wir dieses Problem erläutern. Während der Autofahrt eines Paares:

"Die Frau fragt: "Würdest Du gern irgendwo anhalten, um was zu trinken?" Ihr Mann hatte wahrheitsgemäß mit "Nein" geantwortet und nicht angehalten. Frustriert musste er später feststellen, dass seine Frau verärgert war, weil sie gerne irgendwo Rast gemacht hätte."

Die Frau in diesem Beispiel äußert ihren Wunsch eine Pause zu machen, wie neigungsgemäß viele andere Frauen auch, für den Mann nicht erkennbar.  Sie gestaltet ihre Formulierung gewohnheitsgemäß offen, um die Möglichkeit einer gemeinsamen Entscheidung zu geben. Aber nur sehr sensibelisierte Männer erkennen überhaupt einen  Wunsch hinter solch einer Formulierung.  Das Gros der Männer reagiert nur verärgert, wenn sich dann herausstellt, was ihre Partnerin eigentlich kundtun wollte. Die meisten Männer empfinden derartige weibliche Konversation als dumme Spielchen, die mit ihnen gespielt werden. Und Spielchen mögen Männer meist gar nicht. Die ganze Angelegenheit ist ein einziges Mißverständnis.

Fassen wir zusammen

Nachfolgende Punkte beziehen sich auf die Mehrheit der Männer, selbstverständlich wird es immer auch individuelle Abweichungen in Einzelfällen geben.

  • Was wollen Männer hinsichtlich weiblicher Schönheit? Das Aussehen einer Frau ist zweitrangig. Wichtig ist dagegen die Ausstrahlung.
  • Was wollen Männer für einen weiblichen Charakter- Typus? Kann so nicht beantwortet werden, wichtig ist jedoch Eigenständigkeit und eine gewisse Unabhängigkeit der Frau sowie Eigenschaften, die sie auch dauerhaft interessant machen.
  • Männern ist Annerkennung und Bestätigung von ihrer Partnerin sehr wichtig. Es lindert ihre existenziellen Sorgen. Bleibt dies auf Dauer aus, neigen Männer dazu, das Weite zu suchen, nicht selten auch die Beziehung zu einer anderen Frau.
  • Was wollen Männer für eine Kommunikation? Möglichst klar und direkt. Die Kommunikation sollte zu einem bestimmten Ergebniss führen.

Buchtipp: Der erfahrene Beziehungscoach und Autor Danny Adams gewährt tiefe Einblicke in die Psyche und Verhaltensmuster von Männern. Unschätzbares Wissen für Frauen, die eine innige, leidenschaftliche und harmonische Beziehung mit einem Mann möchten

Kommentare

Bild von Claudia1

Hallo, Männer sind zu

Hallo, Männer sind zu Weicheiern " Mutiert"... SIE wollen das Frauen Kinder bekommen, aber sich SELBER um den "Nachwuchs" kümmern ?? NUR, wenn sie keine Windeln wechseln müssen! Aber " Nebenbei" sollen sie Arbeiten gehen, Kochen , Waschen, Putzen und am Wochenende noch die heisse " Krankenschwester" machen in Strapse und kurzen Höschen... Wie Lachhaft ist DAS ? Und der MANN ? Kommt nach der Arbeit nach hause, stöhnt das ihm der Rücken weh´tut und erwartet das volle Programm! Bediehnen, umsorgen, was gutes zu Futtern... und was "heißes" zum Abendbrot!! WER als Mann " erwartet" das seine Frau eine " Supermutti" ist, die Arbeiten geht , kinder bekommt, Haushalt und andere Arbeiten erledigt, und dann noch die " Wochenend- immer - zu- Willen- Geliebte" spielt, sollte sich entweder eine Gummipuppe kaufen oder genug Duschcreme, so nach dem Motto: " Geht dich gar nichts an, wie schnell ich mich unter der Dusche Wasche!" Ein Beispiel von MIR : Ich gehe Arbeiten, Koche, Wasche, Putze, Hacke das Holz weil meinem Mann DAS zuviel ist...( Hallo, ER will einen warmen Arsch haben oder ??) Nebenbei versorge ich seine " Mutti", weil auch die nicht mehr viel auf die Reihe bekommt... Jetzt frage ich mal in die Runde: WOFÜR braucht man einen Mann ?? WENN ICH alles sowieso alleine " regeln" muss ?? Ach ja, und zum Sex alleine gibt es auch einige Mittel die weitaus besser " Funktionieren" als das männliche Glied.  Also ?? Was meinen denn die Frauen??

Bild von Jule

Männer wollen das männer

Männer wollen das männer wollndas ich kanns nich mehr hören wenn sie was nicht kriegen heuln sie rum oder beenden die beziehung am besten gleich man kanns denen doch nie recht machen für sie ist wichtig guter sex genauso siehts aus oh ihr naiven frau da draußen glaubt ja nicht das es euren traummann gibt sie sinfd einfach zu guite schauspieler möänner sehen frauen als computerspiele am anfamg is das spiel interessant und spannend und mit der zeit wenn es durchgespielt ist (sex) wird es meist langweilig und intresse zeigen männer dann sowieso nicht mehr

Bild von Valerius

ich muss sagen, es trifft um

ich muss sagen, es trifft um 89% zu mir. Die schönheit einer frau ist mir nicht wichtig, sondern die ausstrahlung, mein motto lautete immer, "was will man mit einem topmodel, wenn der charakter bescheiden ist?" auch die bestätigungen brauch ich immer von einer frau, da ich dann denke, ich brauch es ja nicht mehr zu machen. Also kurz gesagt, ICH habe meine traumfrau gefunden, und sie weiß einfach was ich will. :-)

Bild von Gast

Das immer so unterschiedlich

Das immer so unterschiedlich von Männern und Frauen geredet wird, als wären sie von zwei verschiedenen Planeten, versteh ich überhaupt nich. Sind Männer und Frauen nicht beide einfach nur Menschen mit verschiedenem Hormonhaushalt. Sie haben genau die gleichen Probleme in dieser verrückten Welt. Und wenn Mann und Frau sich näher kommen dann doch nicht nur wegen den Hormonen.? Das wäre sehr erbärmlich und niedrig. Wenn eine wirkliche Beziehung entstehen sollte müssen Sie menschlich auf einer Wellenlänge sein - gleiche Interessen und Vorlieben. Und das mit den Hormonen kommt dann ganz automatisch ins Spiel. Klar ist die kommunikation von Männern etwas anders als bei Frauen - aber die Kunst ist ja den anderen zu erkennen und und empathisch zu reagieren. Wenn der Mann wirklich Interesse hat wird er dies tun, alles andere ist unecht. Außerdem ist den meisten Menschen gar nicht bewußt das der Mann weibliche Anteile und die Frau männliche Anteile in sich tragen, man muss nur davon Gebrauch machen und schon wird alles einfacher ;)

Bild von Gast

Wenn das Bedürfnis der Frau

Wenn das Bedürfnis der Frau nach Kommunikation nicht gestillt wird, ist das Beziehungs-Aus nicht schon vorprogrammiert? Selbst wenn man weiß, dass Frauen durch Kommunikation die soziale Bindung festigen wollen und Männer rein durch die Existenz der Partnerin dies für unnötig erachten, selbst dann bleibt die Frustration der Frau bestehen. Die Frage bleibt: Über was wollen Männer dann von sich aus gerne mit Frauen reden? Autos, Fußball, Politik und Technik? Das hat ja auch nichts mit Beziehung zu tun. Ist das Thema Beziehung für einen Mann so beängstigend, dass er sich wirklich in seiner Unabhängigkeit bedroht fühlt? Was meinen Männer, was sie für eine Beziehung tun müssen? Die einen sehen sich als Versorger. Aber was bleibt, wenn die Frau finanziell selbst unabhängig ist? Was verbindet Mann und Frau dann? Sex und evt. die Fähigkeit, zuhören zu können, evt. gemeinsame Kinder. Wie soll auf lange Sicht ein Beziehung funktionieren, in der der eine Part nicht in der Lage ist, seinen Gefühlen Ausdruck zu verschaffen? Die Erkenntnis darüber, wie und warum Frau kommuniziert und Männer (nicht)kommunizieren, weckt für mich kein Verständnis, sondern nimmt die Hoffnung auf ein dauerhaftes, wirklich harmonisches Zusammenleben. Denn Strukturen, die seit Urzeiten gewachsen sind, lassen sich nicht mal so eben aufbrechen.

Bild von Susa

Hallo Den Artikel finde ich

Hallo Den Artikel finde ich gut. Es gibt leider kein Konzept das auf alle passt. Wäre ja auch irgendwie langweilig. Männer sind für uns Frauen ein ebenso großes Rätsel wie umgekehrt.Und die persönlichen Erfahrungen eines Jeden sind hierbei entscheident. Hat der Mann gelernt zu reden, hat er gelernt empathisch zu sein, hatte er eine gesunde Basis in seiner Kindheit. Hat er seine persönlichen Erfahrungen reflektiert. Auch ist das Alter des Mannes und die Zeit in der ein Mann geboren wurde entscheident. Folgende Punkte sind meiner Erfahrung nach aber wirklich ähnlich: - Männer wollen keine langen Diskussionen/ Streitgespräche klare kurze Formulierung in wertschätzender Atmosphäre helfen weiter - nach dem Sex kann man am besten Dinge ansprechen die einem nicht gefallen - Es ist wichtig alle Kritiken als Ich Botschaft zu formulieren...und nicht als Vorfurf! Ich bin traurig wenn du zu spät kommst. Mir geht es damit nicht gut.Falsch wäre: Du kommst immer zu spät! - Nach einem Streit wollen Männer ihre Ruhe um sich wieder in Ordnung zu bringen. - Männer brauchen regelmäßig Sex und regelm. das Gefühl ein Mann zu sein einen Mann ändern zu wollen sollte man sein lassen aus einem Abenteurer wird man kein perfekten Familienmenschen basteln und aus einem ruhigen besonnen Mann wird kein Casanova - die tolle Frau muss eine Mischung aus Hausfrau, Mutter, Prinzessin, Hure, Heilerin, Managerin und Sportlerin sein... ist echt nicht einfach für uns Frauen... - gleiche interessen, ähnliche Lebenseinstellungen und respekvolles Miteinander sind meiner Meinung nach die Basis einer jeden langanhaltenden Beziehung alles Andere ist krampfig und anstrengend Liebe Grüße Susa

Bild von Delgado

Hallo Susa, schöner

Hallo Susa,

schöner Kommentar. Wo du Recht hast, hast du Recht ;) Aber einfach ist es ja letztlich nie, auch für uns Männer nicht. Und das Frauen echte Redekünstlerinnen sind, kann ich so aus meiner Erfahrung heraus auch nicht bestätigen. Klar, geredet wird viel, aber wirkliche Aussagen treffen??? Nicht wirklich! Zum Beispiel wird SIE plötzlich seltsam ruhig und in-sich-gekehrt. Die Frage: "Ist etwas?" wird immer wieder schlicht mit Nein beantwortet. Nach zwei Tagen stellt sich dann raus, dass doch etwas war und die Gnädigste wegen irgend einer Kleinigkeit beleidigt ist. Naja, da wollen Männer schon klarere Ansagen, wie es im Artikel schon steht.

Und davon abgesehen: Brauchen Frauen in einer Beziehung nicht auch regelmäßig Sex? Brauchen Frauen nicht auch das Gefühl, eine FRau zu sein? Brauchen Frauen nicht auch mal ihre Ruhe und Zeit für sich ganz alleine?

In diesem Sinne viele Grüße

Bild von Anne

sehr geiler Kommentar, Klasse

sehr geiler Kommentar, Klasse

Bild von Beate Hajek

Allgemeine Feststellung

Nach dem Durchlesen des Artikels, kommt mir so einiges in unserer 10 Jahre alten Beziehung bekannt vor. Allerdings, dass die Reaktionen von meinem Verlobten auch hier aufgeführt werden und ich dem Artikelinhalt bejae, dass ich die typische Frau darstelle, ist eine Erleichterung. Bisher habe ich mich immer zurückgesetzt und unwichtig gefunden. Jetzt sehe ich dank des Artikels meinen Verlobten von einer neuen Seite. 10. Mai 2011 - 7:11 - Beate

Bild von Jürgen

Ich kann das Geschriebene nur

Ich kann das Geschriebene nur bestätigen. :-) Aber ständig muss auch nicht "der Bauch gepinselt" werden ;-) Manchmal erkennt man auch an der Reaktion der Partnerin, dass das eigene Handeln angekommen ist. Aber generell stimmt es mit der Bestätigung.

Was das Aussehen angeht... Ob in der Vergangenheit bei sich selbst/bei Freunden.... in den Medien.... Wenn sich ein Mann ne andere Partnerin sucht, heisst es meistens: "Weil die andere jünger ist...." "Sie hat sicher mehr Oberweite..." o.ä. Da habe ich mich schon immer gefragt, ob die Frauen wirklich nicht darauf kommen, dass es auch am Verhalten liegen kann.... Mal provokant gefragt: Denken die meisten Frauen, dass sie nicht körperlich aber vom Denken und Handeln her perfekt sind? ;-)

Kommunikation.... Nicht durch die Blume, sondern direkt. So wie es im Text steht. :-) Sonst ist man(n) ständig am interpretieren... Un bekanntlich können Interpretationen auch in eine verkehrte Richtung laufen.... ;-)

Bild von Gast

Auf die Frage ob Frauen nicht

Auf die Frage ob Frauen nicht darauf kommen das es am Verhalten liegen kann... Wenn man Männer von Frauen reden hört, dann handelt es sich meistens nicht um Charakter. Sondern wo sie hübsche Frauen gesehen haben die sie hätten haben können. Da es sich dauernd um hübsch handelt und was für Busen, kommt man als Frau leicht zur Meinung, es ginge den Männern nur darum wer die hübscheren Frauen haben kann. Den Tipp nicht durch die Blume sondern direkt wegen dem Interpretieren, finde ich recht praktisch. Leider haben Frauen gelernt oder es liegt in ihrer Natur Rücksicht auf andere zu nehmen und nicht (wie Männer) nur für ihr eigenes Wohl sorgen zu müssen. Daher die Formulierung ob der andere nicht auch Lust hat etwas zu trinken. Die korrekte Formulierung wäre gewesen. Ich habe jetzt Lust etwas trinken zu gehen, hast du nicht auch Lust eine Pause zu machen? Das ist aber sehr lang, deswegen kürzt man und fragt etwa so - hast du nicht Lust etwas trinken zu gehen? Seltsam das Männern es Mühe bereitet das richtig zu interpretieren. Eine Frau würde das sofort zu deuten wissen wenn zwei Frauen dieses Gespräch führen würden. Ist doch ganz eindeutig. Würde der Mann die Frau gerade aufreissen wollen hätte er bestimmt auch gleich gewusst was das wohl zu bedeuten hat. Gut das ein Licht auf die Missverständnisse zwischen Mann und Frau geworfen wird. Elisha

Bild von Gast

Auf fast alle diese Dinge ist

Auf fast alle diese Dinge ist aber schlichtweg die "Dummheit" von uns Männern die Antwort. Frauen haben auch genug wo sie "eigentlich dumm" handeln, insofern meine ich das Wort jetzt nicht pauschalisierend. Aber mal ein schlichtes Beispiel: Ein Mann unterhält sich mit der Frau darüber, wie schrecklich er "Hummer" findet - unpraktische und komplett umweltunfreundliche Autos, Statussymbol, vielleicht ist die Firma auch noch ein Ausbeuter (als Beispiel erfunden in dem Fall) usw usw ... und am nächsten Tag sieht man ihn mit zwei Kumpels um eben so ein Auto rumstehen, staunen, protzen so eins kauft er sich auch bald. Und nun die Frage: Zu wem war er nun unehrlich? Frauen denken in dem Fall scheinbar paradoxer Weise häufig "Na zu mir natürlich, er labert nur so daher wenn er mit mir zusammen ist" und sind sauer. Mir als Mann klatscht schon beim schreiben dieses Gedankens die Hand gegen die Stirn und ich denk mir "Maaanometer, natürlich will der Mann nur vor seinen Kumpels angeben, und sie sind alle drei dumm genug sich das gegenseitig nicht einzugestehen". Genau das gleiche Prinzip ist es, wenn Du meinst Männer reden nur über irgendwelche SchönheitsIdeale. Ich behaupte nicht das gut zu finden, aber seien wir mal ehrlich - das profilieren vor anderen Menschen wird uns doch gesellschaftsmäßig von klein auf eingetrichtert, und sei es nur bei so einfachen Dingen wie "wer wirft den Ball weiter, höher, schneller". Männer regeln das eben über Prahlerei in Oberflächlichkeiten. Und um es mal so zu sagen: Wenn Mann mit seinem schicken neuen Pullover angibt und über die neuen Manolo die er sich bald kaufen wird redet und das die neue Praktikantin ja so richtig gut zuhören kann und eine goldene Seele hat - würd ich mir als Frau vielleicht auch ein wenig Sorgen um den Sinn einer Beziehung machen. ;-) Ergo nehmen wir Autos, Häuser, natürlich Frauen, alles was man so als Statussymbol missbrauchen kann. Und dann eine vielleicht etwas gewagte Meinung: Unterbewußtsein ist schon was fieses. Wenn die Frau sagt "hast du nicht Lust etwas trinken zu gehen?" gehen bei uns unbewußt so viele Lichter an... oder aus, wenn man davon ausgeht wir reagieren da nicht drauf. Böse ausgedrückt: "Wenn sie das nicht direkter sagt, wirds schon nicht so wichtig sein, und ich hab gerad keine Lust wegzugehen". Das denkt man"n" nicht bewußt, aber ich glaub schon so läuft das schon. Du formulierst das auch alles viel zu kompliziert, wenn Du sagst wie es richtig heissen sollte... "Wollen wir vielleicht was trinken gehen" ist schon komplett ausreichend! Dann signalisiert uns unser böses Unterbewußtsein "Ich hab zwar keine Lust wegzugehen, aber sie möchte gern was mit MIR machen, also gib Dir mal einen Ruck". Drängender wäre dann (mal ein anderes Beispiel) "KÖNNEN wir vielleicht mal eine Pause machen"... Böses Unterbewußtsein: "So ein Mist, eigentlich wollten wir ja um 6 in Berlin sein, aber wir sind ein Team, und sollten aufeinander Rücksicht nehmen" ;-). "Willst Du vielleicht" oder "Magst Du vielleicht" oder all das signalisiert uns doch einfach nur "Klar, ich würde gern, aber ich überlasse Dir die Entscheidung, weil so wichtig ist es mir nicht" Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber so ist es! LG Nighty

Bild von männerchaos

ich bin echt mal froh, solch

ich bin echt mal froh, solch seiten aufzusuchen. ich hab schon an mir selbst gezweifelt *hehe. nun muss ich es mir selbst auch nicht mehr schwer machen xD

Bild von Adriane

"Dafür wollen Männer

"Dafür wollen Männer Anerkennung und Bestätigung, am besten gleich für ihr bloßes Dasein. Je öfter, desto besser..."

Geiler Satz, wie wahr wie wahr ;)

Bild von Luka

Hi Adriane dieser Artikel

Hi Adriane dieser Artikel wurde eher dazu gschriben damit die Frauen die Männer etwas besser verstehen und nicht wie du es "direkt" gegen Männer verwenden. Genau solche Frauen wie du werden niemals einen Mann verstehen die sowieso in Männer "nur" ihre Gegner sehen. Und dann mal meine Sichtweise für diesen Satz: Damit ist natürlich nicht gemeint das man Männer für nichts loben soll, sonndern wenn es auch realistisch ist, seine Partnerin steht so zu sagen hinter IHM, gibt ihm die Kraff um sich weiter zu entwickeln an dem was er tut und macht.. Aber genau so möchten ja die Frauen hören wie gut ihnen das neue Kleid steht, wie perfekt die Schuhe zum Gürtel passen u.s.w. =) Im Grunde genommen wünschen sich Frauen genau das selbe, nur eben auf eine andere Art und Weise.

Bild von Daniela

Das mit dem Drang nach

Das mit dem Drang nach Bestetigung hab ich so noch gar nicht gesehen. Hab natürlich auch schon öfter gemertk, dass Bauchpinselei bei den Herren der Schöpfung gut ankommt. Aber jetz wo ich es lese, finde ich das was der Männer- Forscher sagt, durchaus einleuchtend.

Überhaupt sehr informativer Artikel.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zulässige HTML-Tags: <em> <strong> <cite> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <a>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage ist als Spamschutz nötig
1 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.