//

Leeds Tischkicker Test

4.69231
Durchschnitt: 4.7 (26 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine

Von den  getesteten Tischen ist der Leeds Kicker der einzig überzeugende in der unteren Preisklasse. Gute Verarbeitung, ausreichendes Gewicht sowie Stabilität des Korpus und der Stangen und ein gut spielbares Spielfeld zeichnen diesen Tischkicker aus. Lediglich die Figuren und Bälle konnten uns nicht überzeugen, aber diese sind problemlos auswechselbar. Der erstklassige Service der Firma Maxstore ist ein weiterer Pluspunkt für dieses Tischmodell.

Leeds Tischkicker


[Der Leeds Tischkicker von Maxstore]

Der Korpus des Leeds Tischkicker

Der Korpus des Leeds Kicker von Maxstore muss selber zusammen gebaut werden, was nach der beiligenden deutschsprachigen Anleitung sehr gut klappte. Allerdings haben wir zu zweit fast 5 Stunden gebraucht, bis der Leeds Kickertisch spielbereit war. Das mag sicherlich daran gelegen haben, dass wir a) handwerklich absolute Nieten sind und b) dummerweise keinen Akku- Schrauber zur Hand hatten. Und geschraubt werden muss eine Menge . Wenn ihr den Leeds bestellen wollt, macht es also besser und besorgt euch einen Akku- Schrauber, wenn ihr keinen habt. Das spart eine Menge Zeit.

Die Teile und Bohrungen des Korpus sind präzise gearbeitet und passen gut  zusammen. Das an den Ecken hochgezogene Spielfeld wird nicht nur von den Banden getragen, sondern durch unterhalb angebrachte Stabilisatoren zusätzlich gestützt, so dass es nicht durchhängen kann und wirklich eben liegt. Die kräftigen, verstrebten, einzeln höhenverstellbaren Tischbeine sitzen fest am Korpus. Mit dem verchromten Kantenschutz wird der Korpus nicht nur geschützt, sondern sieht auch recht schick aus. Auch manuellem Ziehen und Zerren an den Banden hält der Korpus stand.

Stangen, Lager und Griffe

Der Leeds Kickertisch wird mit 15,9 mm Vollrohrstangen und Gleitlagern geliefert. Mit ein paar Tropfen Silikon- Öl laufen die Stangen leicht in den Lagern, sind gut spielbar und verbiegen auch nicht bei starkem Druck, etwa wenn der Ball fest geklemmt oder abgequetscht wird. Die Griffe haben die übliche Form und sind in etwa mit denen vergleichbar, die man von den Kneipen- Kickertischen  kennt.

Figuren und Bälle

Die mitgelieferten Figuren und Bälle sind hart und glatt. Zum "Spassballern" ist das natürlich allemal ok. Der hierzulande stark verbreitete Soccer- Stil, bei dem der Ball  Front- und Backpin geklemmt  und aus dieser  Position gerollt, gepasst und geschossen wird, ist mit der Leeds Standard Figur und dem Standard Ball kaum, bzw. nur sehr schwer möglich.

Kickerpuppe Leeds und Leonhart im Vergleich
[Links die Standard- Puppe des Leeds Tischkicker. Rechts eine typische "Soccer- Figur (Leonhart), die alle Spieltechniken erlaubt.]

Aufgrund des geringen Anschaffungspreises kann man diesen Umstand aber durchaus nachsehen. Probehalber haben wir den Leeds Kicker komplett mit Leonhart Soccer Puppen und Leonhart Soccer Bällen bestückt. Damit sind alle Techniken gut spielbar. Zwar gibt es die Leonhart Puppen nur für 16 mm Stangen, aber das 0,1 mm Spiel stört nicht, da die Puppen an der Stange mit den Leonhart Schrauben angebracht werden und fest sitzen. Alternativ kann man auch bei Maxstore die neuen und günstigeren "Tuniro- Puppen" für 15,9 mm Stangen bestellen, diese erlauben ebenfalls alle Techniken.

Leeds Tischkicker mit Leonhart Puppen
[Der Leeds Kicker mit Leonhart Soccer Puppen für bessere Spielbarkeit]

Das Spielverhalten des Leeds Kickertisches

Mit den Leeds Figuren und Bällen ist das Spiel sehr schnell. Der Ball rollt präszise auf dem Spielfeld und bleibt auch aufgrund der hochgezogenen Spielfeldecken kaum an "toten Punkten" liegen. Bei harten Schüssen geht der Ball nur leicht nach oben, so dass er nur aus dem Korpus springt, wenn ein harter Schuss durch eine angewinkelte Figur geblockt wird. Erfreulich ist, dass der Ball nach einem Torschuss nur sehr selten wieder heraus springt.

Mit seinen 70 Kilo Eigengewicht und den rutschfesten, gummierten Tischfüßen steht der Leeds Kicker fest genug. Wenn es mit vier Spielern heiß her geht, "wandert" er im Match ein wenig auf glatten Böden (Laminat, Fliesen etc.).

Bestückt man den Leeds Kickertisch mit "Soccer" Puppen und Bällen, lässt sich der Ball gut klemmen und führen. Schuss- und Passtechniken wie Pin- Shot, Jet und Brush Pass klappen sehr gut. Die Rahmen der 20,5 cm Tore haben bei uns im Test über viele Monate standgehalten und sind nicht gebrochen.

Im Vergleich zu Tischen höherer Preislagen hat man im Spiel das Gefühl, dass das Spielfeld etwas hart, wenngleich gut griffig ist. Daran gewöhnt man sich jedoch schnell und letztlich rollen auch die Soccerbälle zügig und präzise auf dem Tisch.

Fazit

Der Leeds Tischkicker ist ein stabiler Kickertisch für Einsteiger und Gelegenheitsspieler mit gutem Preis- Leistungsverhältnis. Im Lieferumfang sind Getränkehalter, Ersatzfiguren, Ersatzlager und Bälle enthalten. Mit dem Kauf eines Leeds Kicker zum "Just for Fun" Spielen  kann man nichts falsch machen. Wen dann das Kickerfiber packt, kann den Leeds problemlos aufrüsten und Techniken üben und spielen. Aufgrund des geringen Anschaffungspreises haben wir den Tisch etwas überkritisch betrachtet und deshalb neun Monate ausgiebig bespielt. In dieser Zeit hat sich keinerlei Verschleiss gezeigt, so dass davon ausgegangen werden kann, dass der Leeds Kicker einige Jahre Spielfreude bereiten wird. Wenn ein Tisch in dieser Preisklasse, dann dieser!

Kommentare

Bild von Martin

Hallo, ich habe meinen

Hallo, ich habe meinen Tischkicker von Leeds schon über ein Jahr und bin zufrieden. Ich habe neue Gleitlager (für 19,-€ mit Schrauben), Figuren (Ullrich)und Dämpfer (Weich) eingebaut. Mit einem richtig Ball (ITFS) haben wir eine Menge Spaß und auch bessere Spieler sind begeistert. Es muss nicht immer teuer sein! Gruß Martin

Bild von Georg

Ich hab ne FRage: Ist das

Ich hab ne FRage: Ist das Spielfeld glatt oder stumpf?

Bild von Elbsenf Team

Hallo Georg, ich würde das

Hallo Georg,

ich würde das Spielfeld des Leeds weder als glatt noch als stumpf einordnen. Die Beschichtung ist etwas härter als die Kunstharzbeschichtungen der Turniertische. Welches Material das beim Leeds ist, müsste man mal bei Maxstore erfragen. Wenn man mit dem Finger über die Spielfeldoberfläche fährt, fühlt es sich leicht rauh und bremsend an, wobei die Bälle trotzdem schnell rollen. Beim Klemmen rutschen die Bälle nicht weg, wenn man Soccer- Puppen drauf hat. Am besten lässt sich der ITFS Ball von Leonhart auf dem Leeds Kicker spielen, da der sehr laufruhig ist, was dem etwas härteren Spielfeld entgegen kommt und mehr Spielkomfort bietet.

Ich hoffe, das hilft dir....

Gruss Mark

Bild von Georg

@Mark: alles klar, danke

@Mark: alles klar, danke

Bild von Gast

Ich hab mir den Leeds Kicker

Ich hab mir den Leeds Kicker vor einiger Zeit gekauft und bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Tisch. Allerdings hab ich mich immer gefragt, wie die Cracks in der Kneipe das mit dem Ball klemmen hinkriegen. Bei mir klappte das nicht, egal was ich auch anstellte. Aber wie ich hier nun lesen konnte, liegt das schlichtweg an den Leeds- Puppen. Hab mir jetzt die von euch erwähnten Leo- Puppen draufgepackt und Leo Soccer Bälle beschafft und alles ist bestens ;) Vielen Dank für den Tipp....

Gruss Torry

Bild von Gast

ich hab die Tuniro Puppen

ich hab die Tuniro Puppen angebaut und klemmen klappt mit denen und nem guten Ball auch super, da die Spielfläche griffig genug ist.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zulässige HTML-Tags: <em> <strong> <cite> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <a>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage ist als Spamschutz nötig
8 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.